1. Viele Schmerzen sind auf Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke zurückzuführen. Bleiben diese Fehlstellungen unbehandelt rufen sie meist nicht nur Beschwerden des Bewegungsapparates hervor, sondern haben auch Auswirkungen auf die inneren Organe und die Psyche.
    Der Landwirt
    Dieter Dorn ,selbst schmerzgeplagt, erkannte vor etwa 30 Jahren diese Entwicklung intuitiv als Ursache der meisten Rückenprobleme. Jedem Wirbel werden organische, psychische und seelische Störungen zugeordnet. Mit der Dorn-Methode werden alle Wirbel wieder sanft an die richtige Position bewegt.

    Ich überprüfe die Beinlängen und korrigiere sie gegebenenfalls.Im Anschluss daran überprüfe und richte ich die Stellung des Beckens und des Kreuzbeins, sowie die Wirbel aufsteigend von der Lendenwirbelsäule bis zu den Halswirbeln. Die Korrektur erfolgt immer in der Bewegung (im Unterschied zur Chiropraktik).
    Nachfolgend gebe ich dem Patienten "Hausaufgaben" auf, mit denen er das Ergebnis stabilisieren und sich selber helfen kann.

    Ergänzend zur Dorn-Therapie biete ich auch die Breuß-Massage an.Die Wirbelsäule wird zunächst durch sanfte Massage am Kreuzbein entspannt und gestreckt. Dann wird Johanniskrautöl zur Nerven- und Bandscheibenregeneration einmassiert und verschobene Wirbel schmerzfrei gerichtet. Die Massage wirkt energetisierend und ausgleichend. Im Gegensatz zur medizinischen Lehrmeinung war Rudolf Breuß (1899-1990) der Überzeugung, dass Bandscheiben sich in den meisten Fällen regenerieren können.